Achtsamkeit am Arbeitsplatz (TAA)

Ein systematisches Programm der Stress- und Burnout Prophylaxe am Arbeitsplatz



Viele Menschen betreiben wahren Raubbau mit ihrer Gesundheit und missachten die Warnsignale des Körpers.

 

Enormer Termin- und Leistungsdruck, Arbeitsverdichtung durch Wegfall von Arbeitsplätzen, die enorme Veränderungs- geschwindigkeit, Informationsüberflutung, fehlende Tiefenentspannung und unzureichende Selbstverantwortung sind Ursachen dafür, dass Gesundheit und Wohlbefinden immer öfter auf der Strecke bleiben.

 

Dazu kommen private Probleme. Mit den Mehrfachbelastungen und Erwartungen (gesellschaftlich oder an sich selbst), ist das Stressrisiko enorm erhöht.

 

Dabei ist gesund bleiben oder gesund werden kein Selbstverständlicher Zustand.

 

Nur wer aktiv etwas für sich tut, kann den Stress bewältigen, nur wer Verantwortung für sich und seinen Körper übernimmt, kann aus eingefahrenen Gleisen ausbrechen.

 

Wirksame Gegenpole zu Stress und Hektik sind Innehalten, Entschleunigung, Achtsamkeit und Stille.

 

Das weltanschaulich neutrale “Training für Achtsamkeit am Arbeitsplatz” wurde speziell für im Arbeitsprozess stehende Erwachsene von Dr. Cornelia Löhmer und Rüdiger Standhardt konzipiert.  Sie gründeten bereits 1990 das  “Gießener Forum”, ein Ausbildungsinstitut für achtsamkeitsbasierte Verfahren.

 

In dem 10 wöchigen Training werden die TeilnehmerInnen Schritt für Schritt angeleitet mehr Bewusstheit in ihr Leben zu bringen und somit auch ihre Stresskompetenzen  zu stärken. Sie erleben, wie sie mit Achtsamkeit dem beruflichen sowie privaten Stress entgegen wirken können.

 

Ziele des Trainings:

  • Frühzeitiges Erkennen der persönlichen Stress-Auslöser
  • Verbesserter Umgang mit inneren und äußeren Stressquellen
  • Mehr Gelassenheit und innere Stärke
  • Regelmäßig für persönliche Regeneration zu sorgen

 

Trainingsinhalte:

  • Achtsame Entspannungs-, Atem- und Körperwahrnehmungsübungen
  • Integrieren der Achtsamkeitspraxis in den Alltag
  • Die persönliche Wahrnehmung im eigenen Stresserleben
  • Schriftliche Impulse zur Selbstreflektion und Förderung der Selbstfürsorge

 

Wirkung des Trainings:

 

Teilnehmende berichten:

  • Bessere Bewältigung von Stress und Stress- Situationen
  • Erhöhte Fähigkeit sich zu konzentrieren
  • Stärkung von Selbstvertrauen, Selbstfürsorge und Selbstakzeptanz
  • Verbesserter Umgang mit körperlichem und psychischem Stress

 

Die Vorteile dieses Trainings liegen auf der Hand: Menschen, die Achtsamkeit praktizieren, leiden seltener unter Anspannung, Ängstlichkeit, Nervosität, Schlaflosigkeit, Depression, Konzentrationsmangel, Erschöpfung und körperlichen Stress-Symptomen.

Sie arbeiten gerne und engagiert, sind flexibler, kreativer und finden schneller eine gesunde Balance zwischen aussenorientiertem Tun und innenorientiertem Rückzug.

Sie haben ein tieferes Verständnis für sich selbst und damit auch für andere Menschen.

Herausfordernde Erfahrungen gehören für sie zum Leben dazu, sie fühlen sich nicht als Opfer, sondern als Gestalter ihres Lebens.

 

Das detailliertes Trainingskonzept erörtere ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.